Was macht uns groß und stark?

Unter dem Motto „Was macht uns groß und stark?“ begaben sich die Kinder aus dem Ev. Familienzentrum KommRein – Ev. Kinderwelt Dinslaken – im Rahmen unserer gesunden Wochen, auf die Suche nach der Antwort.

Die gesunden Wochen sind schon seit mehreren Jahren ein fester Termin im Einrichtungskalender.

Die Sensibilisierung für eine ausgewogene Ernährung steht dabei als pädagogisches Ziel im Vordergrund.

Jede unserer drei Gruppen plant und setzt das Thema dem Alter angepasst um.

Während die älteren Kinder sich an das Thema „Was passiert mit dem Essen in unserem Körper?“ herantrauten, wurden die jüngeren Kinder zu Detektiven und erforschten jeden Tag ihr mitgebrachte Brotdose.

Es wurde Obstsalat hergestellt, Spiele gespielt die Nahrungselemente enthielten, Geschichten erzählt und ganz viel erforscht. Auch die Bewegung stand im Fokus.

Am Ende unserer gesunden Wochen konnten alle stolz behaupten, dass die Antwort auf die Frage „Was macht uns groß und stark?“ gefunden wurde.

Polizist besucht die Kinder des Familienzentrums Fröbelstraße

Die Kinder im evangelischen Familienzentrum Fröbelstraße der Ev. Kinderwelt Dinslaken hatten unlängst einen aufregenden Tag. Auf einmal stand ein Polizeiauto vor der Kita. Herr Bruch von der Polizei Dinslaken besuchte die Kids, um ihnen wichtige Regeln im Straßenverkehr mitzuteilen. Bei einem Spaziergang gab Herr Bruch den Kids wichtige Hinweise für den Straßenverkehr. Denn bald geht es für die Jungen und Mädchen in die Schule. Zum Schluss durften alle auch noch das Polizei-Auto von Herrn Bruch sehen. Das war ein aufregender Tag.

Eltern und Kinder spielen gemeinsam im Familienzentrum Lohberg

Das Teams des evangelischen Familienzentrums Lohberg der Ev. Kinderwelt im Ev. Kirchenkreis Dinslaken lud jetzt alle Kita-Eltern zu einem offenen Spielevormittag ein. Die Eltern brachten im Vorfeld viele Leckereien mit, sodass es an diesem Tag ein buntes Frühstücksbuffet für alle gab. Die Eltern frühstückten zuerst gemeinsam mit ihren Kindern und verweilten ein wenig bei einer Tasse Kaffee und netten Gesprächen. Im Anschluss daran verbrachten Eltern und Kindern den restlichen Morgen beim gemeinsamen Spielen in den Gruppen. Es war ein schöner Vormittag für alle! Die Kinder freuten sich sehr Mama oder Papa viele Dinge im Kindergarten zu zeigen und genossen die gemeinsame Zeit sehr. Mit ein paar kleinen Veränderungen für nächste Mal freuen wir uns auf den nächsten offenen Spielevormittag! Wir freuten uns sehr über zahlreiches Erscheinen und Mithilfe!

Komm lass uns mit Farben spielen

Im evangelischem Familienzentrum Fröbelstraße der evangelischen Kinderwelt in Dinslaken erforschen die Kinder der Igelgruppe die drei Grundfarben blau, rot und gelb.

Farben bestimmen unser ganzes Leben. Wir wählen unsere Kleidung nach ihnen aus und dekorieren die Wohnung nach unseren Vorlieben. Für Erwachsene ist das Erkennen von Farben selbstverständlich, Kinder müssen jedoch erst lernen, die Farben zu erkennen und zu benennen.

Aktuell steht alles unter dem Motte: blau, blau, blau: Wir dekorieren, wir malen und wir erforschen die Farbe blau.

Das macht richtig Spaß!

Lieblingsmensch-Tag im Familienzentrum Lohberg

Das Team des evangelische Familienzentrums Lohberg  der Ev. Kinderwelt im Ev. Kirchenkreis Dinslaken hatte jetzt zum männlichen Lieblingsmensch-Tag eingeladen. Egal ob, Onkel, großer Bruder, Opa, Patenonkel oder ein Freund der Familie, alle waren herzlich Willkommen!
Angefangen haben wir mit unserem täglichen Morgenkreis. Kinder sowie alle Erwachsenen haben mitgemacht und Spaß gehabt.
Anschließend konnten die Kinder gemeinsam mit ihrem männlichen Lieblingsmensch unser Familienzentrum erkunden.
In den verschieden Bereichen wurde vielerlei Aktionen angeboten. In der Turnhalle konnten sich die Kinder ihre motorischen Fähigkeiten zeigen, in einer anderen Gruppe fand ein Bastel-Angebot statt, in einer anderen Gruppe konnte man einfach nur verweilen. Zur Stärkung gab es dort kleine Snacks und Kaffee für die Großen.
Zum Abschluss haben wir uns zu einem Abschlusskreis versammelt.
Auch die männlichen Lieblingsmenschen durften fleißig an unseren Spielen teilnehmen.
Es war ein schöner Vormittag und es gab nur positive Rückmeldungen. Beim nächsten Mal möchten wir zusätzlich noch ein gemeinsames Frühstück anbieten!
Das schreit nach Wiederholungsbedarf!

Kinder bauen Kunstwerke auch Leuchtsteinen

Einige Kinder des evangelischen Familienzentrums Rönskenhof des Ev. Kirchenkreises Dinslaken haben sich jetzt mit ihren Eltern nachmittags zu dem  Workshop „Lichtarchitektur“getroffen. Mit verschiedenen Leuchtsteinen wurden mit viel Begeisterung und Staunen unterschiedliche Bauwerke konstruiert. Renè Schreiber, der den Workshop leitete, hat allen viel Freiraum für Kreativität und Individualität gegeben.  Zum Abschluss wurden noch Familienbilder in buntem Licht gemacht.

 

Text und Bilder: Anna-Lisa Pistler

Neujahrsempfang in der kleinen Arche

Jede Gruppe in der evangelischen Kita kleine Arche in Bruckhausen der Ev. Kinderwelt im Ev. Kirchenkreis Dinslaken veranstaltete für die Familien einen Neujahrsempfang. Die Vorbereitungen hierfür starteten bereits vorher. Gemeinsam mit den Kindern wurde überlegt, was es zu trinken geben soll, welchen Snack wir anbieten möchten und wo und wie wir mit den Eltern gemütlich zusammensitzen sollen.

Schnell stand fest: Wir brauchen Kekse, Kaffee, Kakao, Saft und eine gemütliche Atmosphäre.

Um 14.15 Uhr war es dann soweit: Die ersten Eltern kamen uns zum Neujahrsempfang besuchen. In einer kleinen gemütlichen Runde wurde Kaffee, Tee und Kakao getrunken und Kekse genossen. Der Empfang diente nicht nur dazu, das neue Jahr zu begrüßen, sondern auch als Gelegenheit für Eltern, Erzieherinnen und Kinder, gemeinsam einen fröhlichen Nachmittag zu verbringen. Bei Gesprächen über das vergangene und das kommende Kita-Jahr in der evangelischen Kinderwelt Dinslaken klang der Neujahrsempfang in entspannter Atmosphäre gegen 15.30 Uhr aus.

 

Alles, was ihr tut, geschehe aus Liebe

Die Kinder der ev. KiTa Elisabethstraße – evangelische Kinderwelt Dinslaken – haben sich im Morgenkreis, mit der Jahreslosung beschäftigt.

„Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.“  1. Korinther 16,14 

Die Idee dazu entstand gestern, Sonntag, den 21.01.2024, als die ev. Kirchengemeinde Spellen/ Friedrichsfeld, alle ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitenden zum Neujahrsempfang eingeladen hatte.
Danke dafür smile

Im Gottesdienst ging es um die Liebe und ihre Bedeutung, für jeden Einzelnen von uns.

„Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.“  1. Korinther 16,14  – steht auf dem bunt gestalteten Flyer.

Folgende Fragen haben zu einem Austausch, unter allen Gottesdienstbesuchern angeregt:

Was seht ihr?

Wen oder was liebt ihr?

Einige Aussagen, die von den Kindern im Morgenkreis kamen, wurden von Frau Sarah Hegerring aufgeschrieben und zieren nun die Wand in unserem Flur.

Tatü tata die Feuerwehr ist da!

Am Dienstag, den 09.01.2024 und Mittwoch, den 10.01.2024 besuchten die Vorschulkinder des ev. Familienzentrums Lohberg der Ev. Kinderwelt im Ev. Kirchenkreis Dinslaken sowie einige Bewohner/innen der Insanto Seniorenresidenz die Feuerwehrwache in Dinslaken Lohberg. Gemeinsam schauten sich die Kinder und die Senioren/innen die Räumlichkeiten der Feuerwehrwache Dinslaken an.

Gemeinsam wurden viele verschiedene Fragen in Bezug auf die Feuerwehr und ihre Arbeit bearbeitet und beantwortet wie zum Beispiel: „Wann kommt die Feuerwehr?
Was muss ich tun, wenn es brennt?
Welche Nummer muss ich wählen?
Was muss die Feuerwehr wissen, wenn es brennt?
Was kann ich tun, um einen Brand vorzubeugen?“

Alle Feuerwehrleute haben 24 Stunden Rufbereitschaft, das bedeutet sie müssen zu jeder Zeit und bei jedem Notfall erreichbar sein. Daher gibt es in der Wache auch einen Schlafraum oder Ruheraum. Um bei nächtlichen Einsätzen schneller zu sein, führt eine Rutschstange aus den Schlafräumen hinunter. Wie man dort herunterrutscht zeigte uns einer der Mitarbeiter der Feuerwehr. Das war lustig! Auch die Reinigungsanlage für die Wasserschläuche durften wir uns anschauen. Die war ganz schön lang, da der gesamte Schlauch dort hinauf gelegt werden muss, sodass er nach einem Einsatz gereinigt werden kann.

Nachdem wir uns diese ganzen Dinge angeschaut haben war es endlich soweit. Wir durften uns nun die Einsatzfahrzeuge, einen Rettungswagen sowie die Ausrüstung der Feuerwehr anschauen und ausprobieren. Ein Mitarbeiter/in der Feuerwehr zeigte uns wie eine komplett angezogene Schutzausrüstung anschaut. Die Kleidung der Feuerwehrleute sowie deren Werkzeuge sind ganz schön schwer.
Neben den Werkzeugen durften wir uns lebensechte Puppen anschauen. Damit üben die Feuerwehrleute für den Ernstfall, falls Menschen bei einem Brand in Gefahr sind. Zum Glück haben alle Kinder vorher gut gefrühstückt und hatten genug Kraft diese zu heben.

Jeder Mitarbeiter der Feuerwehr hat einen eigenen Umziehbereich für seine Einsatzuniform. Da es bei einem Brand besonders schnell gehen muss, haben die Feuerwehrleute auch Einsatzuniformen neben und in den Fahrzeugen liegen. Es gibt in der Wache einen kleinen Übungspacour, welchen die Kinder gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Feuerwehr ausprobieren durften. Das war ganz schön spannend, aber anstrengend zugleich.

Zu guter Letzt wurde ein Abschlussfoto zu Erinnerung gemacht. Der Feuerwehrbesuch war für die Kinder des ev. FZ Lohberg sowie die Senioren/innen ein echtes Highlight. Was für ein aufregender Tag! Die Vorschulkinder konnten sehr viel bei euch lernen! Wir sind gespannt, ob das ein oder andere Kind vielleicht später einmal bei der Feuerwehr arbeitet. Ein riesen Dankeschön an die Feuerwehrwache Dinslaken Lohberg!