Evangelisches Familienzentrum Schulstraße – Aldenrade

Unsere Kita ist ein Ort des Zusammenlebens verschiedenster Kulturen und Religionen. Diese Vielfalt bereichert unseren Alltag und sorgt für Herausforderungen, denen sich die Mitarbeitenden motiviert stellen.

Das Kind als Individuum steht bei uns im Mittelpunkt. Es darf sich ausprobieren, seine eigenen Erfahrungen machen, ein soziales Miteinander erleben und daraus Selbstbewusstsein entwickeln. Dabei bilden Strukturen und Rituale einen Rahmen, in dem jedes Kind wachsen kann. Kinderrechte haben bei uns einen hohen Stellenwert. Insofern gestalten wir unsere Arbeit mit den Kindern gemeinsam.

Transparenz und Zuverlässigkeit gegenüber den Familien bilden die Basis für eine gute Zusammenarbeit.

Anmeldung und Aufnahme

Freie Plätze werden nach bestimmten Kriterien vergeben – insbesondere wenn der Bedarf das Angebot übersteigt.

Zu den Auswahlkriterien gehören unter anderem die Bedarfslage der Kita, soziale, medizinische und psychologische Gründe, aber auch das Alter Ihres Kindes.

Sie können sich vor der Anmeldung ihres Kindes erkundigen, wie groß die Chancen sind, dass es auch wirklich von der jeweiligen Kindertagesstätte aufgenommen wird.

Oft kann es sinnvoll sein, sich bei zwei oder mehr Einrichtungen anzumelden. Bei Aufnahme Ihres Kindes erhalten Sie eine entsprechende Zusage.

Nachfolgend finden Sie die verschiedenen Anmeldeverfahren innerhalb der Ev. Kinderwelt Dinslaken mit den entsprechenden Links:

> Kita Online (Dinslaken, Voerde, Hünxe, Schermeck)
> Kita Place (Duisburg)
> Kita Navigator (Dorsten)

Eine Anmeldung bedeutet nicht, dass Ihr Kind auch aufgenommen wird. 

Elternbeiträge

Für die Inanspruchnahme unserer Kitas werden nach den Satzungen der Städte und Gemeinden monatlich Elternbeiträge erhoben. Es handelt sich bei den Elternbeiträgen um sozialrechtliche Abgaben eigener Art.

Zur Feststellung, in welchem Umfang die Beiträge zu erheben sind, ist eine verbindliche Erklärung zum Einkommen mit der Anmeldung abzugeben. Zu berücksichtigen ist das Einkommen der Eltern (beider Elternteile) oder der Personen, mit denen das Kind zusammenlebt (z.B. Pflegeeltern, Großeltern und andere Verwandte). Das Einkommen wird jährlich überprüft.

Bei getrennt lebenden oder geschiedenen Eheleuten ist das Einkommen des Elternteils zu berücksichtigen, bei dem Ihr Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Die Beitragspflicht besteht für das gesamte Kindergartenjahr (01.08.-31.07.), bzw. richtet sich nach dem jeweiligen Aufnahme- /Betreuungsvertrag. Die Beitragspflicht beginnt mit dem 1. des Monats, zu dem das Kind aufgenommen wird.