Hallo Wolf! – Ev. Kita Elisabethstraße

Wisst ihr, dass ein Wolf bis zu 50 km/h schnell rennen kann? Das ist so schnell, wie ein Auto in der Stadt fahren darf!

Dass der Wolf so gut hört, dass er seine Welpen noch bis zu 9 km Entfernung jaulen hören kann? Das ist so weit, wie von Voerde nach Wesel!
Oder dass der Wolf eine so gute Nase hat, dass er am Pipi von Tieren riechen kann, ob es ein altes oder junges, ein krankes oder gesundes Tier ist?
Dass es Wanderwölfe gibt, die eine Strecke von bis zu 70 km am Tag zurücklegen können, weil sie sich ein neues Revier suchen?

Das alles haben die Maxikinder der Ev. Kita Elisabethstraße – Ev. Kinderwelt Dinslaken – beim NABU (Naturschutzbund Deutschland eV) zum Thema „Wolf“ erfahren.

Auch bei uns in der Region, in Schermbeck nämlich, gibt es wieder Wölfe. Ihre Leibspeise sind aber nicht Schafe, sondern Rehe, Hirsche, Wildschweine oder Kaninchen. Denn nur wenn Schafe oder andere Nutztiere nicht gut gesichert werden, kann der Wolf auch schon mal ein Schaf fressen.

Wölfe sind so scheu, dass sie meistens in der Dämmerung oder in der Nacht unterwegs sind. Begegnet ihr aber doch mal einem Wolf im Wald, müsst ihr euch ganz groß machen, singen oder in die Hände klatschen und NICHT wegrennen!

Text und Foto: Eva Lorenz ©