St. Martin und die größte Laterne Dinslakens – Ev. Kita Am Rotbach

„Wie gestalten wir dieses Jahr St. Martin?“ – diese Frage stellten sich Kita-Leiterin Birgit vom Hofe-Hülser und ihr Team schon weit vor dem traditionellen Fest. Der sonst übliche Umzug mit Laternen, Eltern und dem reitenden St. Martin, ein Feuer, Getränke und Stutenkerle, all das musste dieses Jahr ausfallen. Alles? Nein, nicht ganz!

Die Feuerwehr Dinslaken hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: Der Löschzug Eppinghoven entwickelt die größte Laterne Dinslakens. Die Front des Gerätehauses an der Heerstraße 229 in Eppinghoven weist große Fensterflächen auf und jede Menge Platz für tolle (Fenster-)Bilder. Für die Aktion startete die Feuerwehr einen Aufruf, dem auch die Ev. Kita am Rotbach folgte.

Fleißig bastelten die Kinder verschiedenartige Fensterbilder, die der Feuerwehr Dinslaken – natürlich mit dem nötigen Sicherheitsabstand! – übergeben wurden. Diese Fensterbilder wurden dann an die Fenster des Gerätehauses geklebt. Jeden Tag ab 16.30 Uhr werden die beklebten Fenster von innen beleuchtet. Die Aktion ist frei zugänglich, wobei die Feuerwehr darum bittet, die Zufahrt nicht zu blockieren.

Damit jedoch nicht genug: Der Heimatverein Eppinghoven e.V. unter Vorsitz von Jürgen Otte spendete der Kita Am Rotbach drei große Stutenkerle, die der Kita überreicht und für die Kinder aufgeteilt wurden.

„Es war ganz anders als sonst, aber die Kinder hatte viel Spaß beim Basteln und sind begeistert von der riesigen Laterne an der Feuerwehr“, resümiert Birgit vom Hofe-Hülser zufrieden. „Und noch einmal einen ganz herzlichen Dank an den Heimatverein Eppinghoven. Die Stutenkerle waren bei uns ein Hit!“

Isabel Uhlenhut
Ev. Kinderwelt Dinslaken