Tagespflege Möllen

Jedes Kind ist einzigartig mit seinen unterschiedlichen Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Genauso individuell möchten wir es wahrnehmen, annehmen und ihm in unseren Großtagespflegestellen einen Ort bieten, an dem es sich in seinem ureigenen Tempo entwickeln und wachsen kann.

Mit ganz viel Herz und Freude begleitet unser kompetentes und motiviertes Team die Kinder ein Stück weit auf ihrem Lebensweg und fördert ihre Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Familien, respektvoller Umgang auf Augenhöhe und die Herausforderungen des Alltags gemeinsam zu meistern, haben bei uns Priorität.

Wie wir arbeiten

In Kürze finden Sie hier die Konzeption unserer Einrichtung.

In Kürze finden Sie hier die Konzeption unserer Einrichtung.

mehr lesen

Aktivitäten

Unser Standort in Möllen beinhaltet drei Großtagespflegestellen, die von jeweils 9 Kindern im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren besucht werden. Damit die Kinder sich wohlfühlen, stellen wir eine familienähnliche Situation mit stabilen Beziehungen und sicheren Bindungen als Grundlage für Bildung und Entwicklung her.

Wir haben – genau wie Kitas – einen eigenständigen Bildung-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag gemäß den Bildungsgrundsätzen des Landes NRW und dem KiBiz...

Unser Standort in Möllen beinhaltet drei Großtagespflegestellen, die von jeweils 9 Kindern im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren besucht werden. Damit die Kinder sich wohlfühlen, stellen wir eine familienähnliche Situation mit stabilen Beziehungen und sicheren Bindungen als Grundlage für Bildung und Entwicklung her.

Wir haben – genau wie Kitas – einen eigenständigen Bildung-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag gemäß den Bildungsgrundsätzen des Landes NRW und dem KiBiz (Kinderbildungsgesetz NRW).

Uns ist tägliche Bewegung für unsere Kinder sehr wichtig. Durch frühkindliche Bewegungserziehung können Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben, was physische und psychische Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden sind.

Wir arbeiten regelmäßig mit Hengstenberg-Pikler-Bewegungs-Materialien. Hengstenberg-Pikler-Materialien regen Kinder aufgrund ihrer besonderen Beschaffenheit zu Eigenaktivität im freien Spiel und Bewegung an.

Die Geräte zum Klettern, Balancieren, Drübersteigen und –laufen, Rutschen und Vielem mehr sind miteinander kombinierbar und können von den Kindern als Bewegungslandschaft gestaltet werden. Da es sich bei uns um die Jüngsten handelt, unterstützen wir sie gerne dabei.

Ergänzend haben wir am Projekt „Wir bewegen Kitas“ der DAK teilgenommen und dort eine entsprechende Fortbildung besucht.

Zu uns kommen die Jüngsten. Das bedeutet, dass die Kinder oft am Anfang der Sprachentwicklung stehen. Gerade hier ist es für die Kinder wichtig, sich verständlich machen zu können, wenn sie zB Hunger oder Durst haben, sich nicht wohl fühlen oder zur Toilette möchten. Deshalb nutzen wir GuK (Gebärden-unterstützte Kommunikation) als Methode für eine erleichterte Verständigung und zur Sprachanbahnung.

Dabei führen wir bestimmte Begriffe anhand von GuK-Karten ein und begleiten die Begriffe durch Gebärden. Diese sind einfach gehalten und werden sprachbegleitend genutzt. Durch Wiederholung lernen die Kinder, Begriff, Tätigkeit und Gebärde miteinander zu verbinden und anzuwenden. Mit Zunahme der Sprechfähigkeit schränken wir die Verwendung von Gebärden ein. In vielen Studien konnte nachgewiesen werden, dass die so geförderten Kinder schneller ihre lautsprachlichen Fähigkeiten entwickeln.

mehr lesen

Zusammenarbeit mit Familien

„Gemeinsam für das Kind“ bedeutet für uns eine aktive Zusammenarbeit mit den Familien unserer Kinder. Dabei betrachten wir die Familien als echte Partner, die nicht nur das Beste für ihr Kind wollen, sondern auch das Meiste über ihr Kind wissen. Davon können wir profitieren, um gemeinsam, einvernehmlich und auf Augenhöhe den Bildungsauftrag, den wir als Tagespflege haben, erfolgreich umzusetzen

Wir als evangelische Einrichtung

Unsere Großtagespflege richtet sich in ihrer Jahresstruktur nach den evangelischen Kirchenfesten. Diese Feste – zB Weihnachten oder Ostern – bereiten wir mit den Kindern vor, indem wir sie inhaltlich in unsere tägliche Arbeit einbeziehen. Dafür schauen wir gemeinsam Bilderbücher und erzählen Geschichten, malen und basteln.

Wir besuchen zwar keine Gottesdienste, beginnen aber unsere Mahlzeiten mit einem Gebet und singen viele am Kindergottesdienst orientierte Lieder. Gott ist so ein...

Unsere Großtagespflege richtet sich in ihrer Jahresstruktur nach den evangelischen Kirchenfesten. Diese Feste – zB Weihnachten oder Ostern – bereiten wir mit den Kindern vor, indem wir sie inhaltlich in unsere tägliche Arbeit einbeziehen. Dafür schauen wir gemeinsam Bilderbücher und erzählen Geschichten, malen und basteln.

Wir besuchen zwar keine Gottesdienste, beginnen aber unsere Mahlzeiten mit einem Gebet und singen viele am Kindergottesdienst orientierte Lieder. Gott ist so ein täglich wiederkehrendes Thema in unserer Einrichtung und damit auch seine Schöpfung und die Natur, in der sich die uns anvertrauten Kinder bewegen

mehr lesen