„Is there anybody out there?“ – Sprach-Kitas ON AIR

Manch eine*r erinnert sich vielleicht noch an diesen Song von Pink Floyd aus den 70er Jahren. „Is there anybody out there?“ frage ich mich am Anfang des Betretungsverbotes in Kitas und der darauf folgenden Kontaktbeschränkung und denke an die vielen Seminare und Veranstaltungen, die im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ sonst stattfinden.

„Wie können wir es schaffen, zusammenzukommen, ohne zusammenzukommen?“, diese Frage treibt mich um. So haben doch Konferenzprogramme – mal abgesehen von Mail und WhatsApp – in meinem PC lange eine traurige Schattenexistenz geführt.

Mein Sohn lacht, als ich mit ihm darüber spreche: „Bis jetzt hast du beim Thema „Videokonferenzen“ immer auf Durchzug geschaltet und davon geredet, dass dich dabei die Funksignale extraterrestrischer Existenzen ablenken.“ Ich ignoriere diesen Einwand, wohl wissend, dass es sich um (Rück-)Kopplungen und meine eigene Unkenntnis über die Zusammenwirkung verschiedener Anschlüsse und Systeme handelt. Er hat leicht reden: Als Informatiker ist sein Leben eine einzige Videokonferenz.

Also seufze ich und mache mich an die Arbeit. Stelle dann tatsächlich fest: Es macht Spaß, diese neue Anwendung zu entdecken. Was man damit alles machen kann! Seit zwei Jahren sehe ich zum ersten Mal das Zimmer meines zweiten Sohnes: Es liegt auf dem Dachboden und ich wohne im Erdgeschoss. Zwischen uns liegen also knapp 60 Stufe. Sensibler Bereich…

Auch unsere Sprach-Kitas sind ein sensibler Bereich innerhalb der Kitawelt und so ist Datenschutz sehr wichtig. Der muss auf jeden Fall gewährleistet sein. In diesem Rahmen probieren wir uns aus. Und wir können es! Meeting, Screensharing, Breakout Rooms, Admin, Tool, Host, für uns keine Fremdwörter mehr. Wir lernen aber noch etwas anderes: Manchmal erscheint eine Hundenase oder ein Kind im Bild, das keine Lust mehr hat, sich alleine zu beschäftigen. So stellen wir immer wieder fest: Ja, wir sind auch Privatmenschen. Mit einem ganz normalen Privatmenschenleben.

Aber wo war ich jetzt? Ach ja, bei meiner Frage: „Is there anybody out there?“ Kann ich definitiv mit „Ja!“ beantworten. Die Sprach-Kitas treffen sich regelmäßig in Videokonferenzen und erarbeiten sehr effektiv gemeinsam die Inhalte des Bundesprogramms. Denjenigen, die nicht direkt an der Videokonferenz teilnehmen können, steht die Möglichkeit offen, sich per Telefon einzubringen. Sprach-Kitas sind ON AIR!

Isabel Uhlenhut

Fachberatung Sprach-Kitas

Das „Gemälde“ ist bei einer Videokonferenz entstanden, bei der wir das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten geübt haben.